• Mädchen

    Träume leben - mit Sicherheit im Rücken

    Die günstige Berufsunfähigkeitsversicherung für Studierende

Ihr Rückhalt, wenn es darauf ankommt

Das Risiko, berufsunfähig zu werden, kann jeden treffen. Besonders junge Menschen ohne finanzielle Vorsorge sind im Ernstfall hart betroffen. Sichern Sie sich jetzt frühzeitig ab und profitieren Sie von günstigen Startbeiträgen bei vollem Versicherungsschutz.

Träume leben – mit der richtigen Absicherung

Ein Sportunfall oder eine chronische Krankheit können die Ausübung Ihres Traumberufs von einem Moment auf den anderen unmöglich machen – und das sogar schon vor dem Einstieg ins Berufsleben. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung bleiben Sie im Ernstfall finanziell unabhängig . Dabei lohnt es sich besonders, diese bereits während des Studiums abzuschließen: Denn gerade jetzt profitieren Sie von günstigen Konditionen zum Beispiel für nur 16,80 Euro im Monat.*
* Beispiel: 19-jähriger Student, Startbeitrag 16,80 Euro im Monat, BU-Rente 1.000 Euro bis zum Endalter von 65 Jahren

Wieso Sie Ihre Zukunft genau jetzt absichern sollten:

Startbeiträge

Niedrige Startbeiträge

Als Studentin oder Student profitieren Sie von niedrigen Einstiegskonditionen bei gleichzeitig vollem Versicherungsschutz.

Koffer

Volle Leistung bereits bei 50 %

Wenn Sie im Ernstfall nur noch zu 50 % arbeiten können, erhalten Sie die komplette Rentenleistung.

Hände

Weltweiter Versicherungsschutz

Sie planen eine lange Reise oder möchten später vielleicht sogar eine Zeit lang im Ausland arbeiten? Mit uns sind Sie weltweit abgesichert.

Mit der Unterstützung vom Staat den gewohnten Lebensstandard sichern? Kaum möglich.

Das Risiko einer Berufsunfähigkeit wird oft unterschätzt. Wer berufsunfähig wird, erhält vom Staat nur geringe Leistungen. Sie sind aber zu niedrig, um das Einkommen zu ersetzen. Das heißt konkret: Im Ernstfall reicht das einfach nicht aus, um wie gewohnt weiterleben zu können. Deshalb spricht man hier von einer „Versorgungslücke“. Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Netto-Einkommen von 1.850 Euro im Monat. Der Staat unterstützt Sie zwar im Ernstfall unter bestimmten Voraussetzungen mit maximal 800 Euro. So fehlen Ihnen aber mindestens 1.050 Euro, wenn Sie nicht mehr arbeiten können – jeden Monat.
Versorgungslücke
Mit unserer Berufsunfähigkeitsversicherung schließen Sie im Ernstfall diese enorme Versorgungslücke und erhalten Ihre finanzielle Unabhängigkeit: Zum Beispiel mit einem Startbeitrag von 16,80 Euro monatlich erhalten Sie im Fall der Fälle eine zusätzliche Berufsunfähigkeitsrente von 1.000 Euro im Monat bis zum 65. Lebensjahr.*
*Beispiel: 19-jähriger Student, Startbeitrag 16,80 Euro im Monat, BU-Rente 1.000 Euro bis zum Endalter von 65 Jahren
 
Menschen

Wenn es einmal anders kommt als geplant

Statistisch gesehen wird jeder Vierte im Laufe seines Lebens berufsunfähig1. Auf die körperliche Belastung kommt es dabei nicht immer an: Der häufigste Grund ist eine psychische Erkrankung. „Mir wird schon nichts passieren.” – doch durch das enorm unterschätzte Risiko geraten Betroffene im Ernstfall ohne private Absicherung finanziell ans Existenzminimum.
Deshalb sichert die Provinzial Rheinland besonders junge Leute individuell gegen Berufsunfähigkeit ab. Mit günstigen Startbeiträgen schützen wir Sie weltweit vor finanziellen Schwierigkeiten bei Berufsunfähigkeit. Ihre Lebensumstände ändern sich? Sie können Ihre Versicherung flexibel anpassen – immer 100 % abgesichert.

Ihr Ansprechpartner ist immer in Ihrer Nähe:

Jetzt einen Berater finden

Sichern Sie sich jetzt günstige Startbeiträge!

Je früher Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto günstigere Konditionen erhalten Sie – also gehen Sie das Thema am besten direkt an und schieben es nicht vor sich her!

Häufige Fragen und Antworten auf einen Blick

Was passiert, wenn ich länger krank bin? Wie ist mein Einkommen gesetzlich gesichert?
  • Die ersten sechs Wochen:
    Innerhalb der ersten sechs Wochen einer ununterbrochenen Krankschreibung erhalten Sie eine Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber. Das heißt, Sie erhalten weiterhin ganz normal Ihren monatlichen Lohn.
    7. bis 78. Woche:
    Hält eine Erkrankung länger als sechs Wochen an, stellt der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung in der Regel ein, sodass bei der Krankenkasse Krankengeld beantragt werden muss. Dieses Krankengeld entspricht nur noch ca. 75 % des vorherigen Nettogehalts, sodass hier bereits erste finanzielle Engpässe entstehen.
    Nach 78 Wochen:
    Besteht eine Erkrankung nach 78 Wochen weiter fort, fordert die Krankenkasse oder die Agentur für Arbeit Sie auf, einen Antrag auf Reha-Maßnahmen und/oder Erwerbsminderungsrente zu stellen. Bei der Erwerbsminderungsrente handelt es sich um eine staatliche Leistung, die nur unter bestimmten Voraussetzungen gezahlt wird und maximal 44 % des letzten Nettogehalts entspricht. Hier entsteht bei den Betroffenen dann eine große finanzielle Lücke zum vorherigen Gehalt. Und für diesen Fall ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung der beste Schutz!
Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung gerade für junge Menschen so wichtig?
  • Obwohl es im Schnitt im Laufe eines Berufslebens jeden Vierten trifft1, unterschätzen die meisten Menschen das Risiko, berufsunfähig zu werden. Besonders junge Menschen trifft Berufsunfähigkeit hart, da sie häufig nur über geringe oder gar keine Finanzpolster verfügen und ihnen vom Staat nur unter bestimmten Bedingungen Leistungen zustehen. Deshalb ist eine zusätzliche finanzielle Absicherung unverzichtbar.
Was sind die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit?
  • Ursachen Bu
    Entgegen der häufigen Annahme, dass Unfälle die häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit sind, führen Erkrankungen von Psyche, Nerven, körperliche Schmerzen und Krebs die Statistik an. Berufsunfähigkeit kann jeden treffen – unabhängig von Beruf und Alter.
Wie hilft der Staat jungen Menschen bei Berufsunfähigkeit?
  • Können Sie Ihren Beruf unerwartet nicht mehr ausüben, steht gerade Studierenden und Berufseinsteigern oft keine gesetzliche Erwerbsminderungsrente zu – dazu muss die erforderliche Wartefrist von fünf Jahren in der gesetzlichen Rentenversicherung erfüllt sein. Zudem kann ohne ein Einkommen nicht für den Ruhestand gespart werden – Berufsunfähigkeit bedroht also nicht nur Ihren Lebensstandard heute, sondern auch im Alter.
Ab wann ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für mich sinnvoll?
  • Ganz klar: jetzt! Je früher Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto besser! Als Studierende oder Berufseinsteiger erhalten Sie günstigere Tarife und sind durch die geringe Unterstützung vom Staat umso mehr auf ein weiteres finanzielles Standbein angewiesen, um den gewohnten Lebensstandard halten zu können.
Was macht den JobStarter der Provinzial so besonders?
  • Der JobStarter ist vor allem eins: individuell und flexibel. Er gilt sofort und weltweit und begleitet Sie während Ihres gesamten Berufslebens. Selbst wenn Sie noch zu 50 % arbeiten können, erhalten Sie die komplette Rentenleistung. Sollten Sie sich im Laufe Ihrer beruflichen Laufbahn umorientieren, wächst der JobStarter mit und begleitet Sie, wenn Sie die nächsten Schritte gehen oder die Richtung ändern.
1Quelle: Statistik der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV)