Pensionskasse der Provinzial

Welche Vorteile bietet Ihnen die Pensionskasse?

Neben der Direktversicherung ist die Pensionskasse ein weiterer wichtiger Durchführungsweg, die betriebliche Altersversorgung im Unternehmen umzusetzen.

Für Sie als Arbeitgeber bietet diese betriebliche Lösung entscheidende Vorteile: Der Verwaltungsaufwand für Ihr Unternehmen ist gering, da die Provinzial die Abwicklung für Sie übernimmt. Darüber hinaus senken Sie mit der Pensionskasse die  Lohnnebenkosten erheblich und kommen dem gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung der Mitarbeiter auf eine unkomplizierte Weise nach.

Die wichtigsten Informationen zur Pensionskasse im Überblick

Das Portrait
  • Bei der Pensionskasse handelt es sich um eine rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtung, die der staatlichen Versicherungsaufsicht unterliegt. Die Pensionskasse räumt Ihren Arbeitnehmern einen Rechtsanspruch auf künftige Leistungen ein.
    Die Provinzial bietet die Pensionskasse über die Sparkassen PensionsManagement GmbH an. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen der DeKaBank und dem Verband der öffentlichen Versicherer.
    Finanziert der Arbeitnehmer die Direktversicherung selbst (Entgeltumwandlung), werden die Beiträge direkt vom Gehalt abgezogen und an die Provinzial abgeführt.

    Zudem können Sie als Arbeitgeber die Vorsorge zur Motivation und Bindung qualifizierter Mitarbeiter mit einem eigenen Beitrag unterstützen, der für Sie als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar ist.

    Auch eine gemeinsame Finanzierung durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist möglich.

Steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Die Beiträge Ihrer Mitarbeiter zur Pensionskasse sind bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung. Diese Beiträge setzen Sie als Betriebsausgaben ab.

    Darüber hinaus sind die Beiträge (max. 4 % der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung) für Sie und Ihren Mitarbeiter sozialabgabenfrei. Die Leistungen aus einer Pensionskasse unterliegen in vollem Umfang der Steuerpflicht und bei gesetzlich Krankenversicherten zusätzlich der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung.

Detailinformationen
  • So funktioniert die Pensionskasse:

    Pensionskasse

    Der Arbeitgeber schließt mit einer Pensionskasse (eigenständige Versorgungseinrichtung) eine Rentenversicherung in Form der Sparkassen Pensionskasse für den Arbeitnehmer ab und erfüllt damit seinen Rechtsanspruch auf Gehaltsumwandlung. Die Vorsorgebeiträge werden direkt vom Bruttogehalt abgezogen. Versicherte Person und bezugsberechtigt ist der jeweilige Mitarbeiter bzw. im Todesfall dessen Hinterbliebene. Der Arbeitgeber ist der Versicherungsnehmer.

Vorteile für Ihre Mitarbeiter
    • Wirkungsvolle Ergänzung der Altersvorsorge mit flexibler Abrufmöglichkeit  
    • Günstiger Beitragsaufwand durch Steuerersparnis *
    • Sozialversicherungsfreiheit der Beiträge**
    • Zuschuss vom Arbeitgeber in Höhe von 15 % des selbst finanzierten Beitrags für neu abgeschlossene Verträge seit 01.01.2019
    • Zuzahlungen bis zur steuerlichen Höchstgrenze jederzeit möglich
    * max. 8% der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung
    ** max. 4 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung
Vorteile für Sie als Arbeitgeber
    • Volle Absetzbarkeit der Beiträge als Betriebsausgaben
    • Geringer Verwaltungsaufwand
    • Keine Bilanzberührung
    • erfüllt den Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung
     

Wir beraten Sie gerne persönlich

Das könnte Sie auch interessieren