• Junges Paar steht Bergkulisse zugewandt und wirft Arme in die Höhe

Von der Kinder-Animation zur Weltreise

So, los geht’s – raus in die Welt. Neues entdecken, Altes hinter sich lassen. Nach dem Abitur bietet sich wie kaum zu einem anderen Zeitpunkt im Leben die Chance, einfach aufzubrechen. Zwischen Schule und Studium oder Lehre können unvergleichliche Erfahrungen gesammelt werden, die in keinem Lehrbuch stehen. Doch welche Reise ist die passende, welches Ziel das richtige? Wir möchten einen kleinen Überblick über die Vielzahl der Möglichkeiten geben.

Junge sitzt auf Felsen am Meer und blickt auf Felseninsel
Junge Leute mit Rucksäcken sitzen im Wartebereich 1. Work & Travel
Heute hier, morgen da. Ob als Obstpflücker mit Strohhut, Promoter, der aufgeschlossen am Strand Flyer verteilt, oder Aushilfe im urbanen Hotel – mit einem Around-the-World-Ticket hast du den vollen Überblick. Und das Beste: Neben den Jobs ist noch genügend Zeit, die neugewonnene Freiheit in den jeweiligen Reiseländern voll und ganz auszukosten.
Kind schaut Au-pair an mit Landkarte vor sich 2. Au-pair
Das echte Leben: Ob Kanada, Australien oder die USA. Als Au-pair bei einer Familie in deinem Wunschland bekommt man den Alltag hautnah mit. Du lernst die Sprache und gewinnst ein neues Zuhause auf Zeit. Wichtig: Du musst schon vor dem Zeitpunkt der Ausreise volljährig sein und ein einwandfreies Führungszeugnis vorweisen können.
Jemand hält eine Weltkugel in der Hand 3. Freiwilliges soziales Jahr
Schau dir die Welt an und mach sie währenddessen ein bisschen besser. Ob Afrika, Asien oder Südamerika – es gibt viel zu tun. Du hast die Wahl: Natur- und Tierschutz, die Arbeit mit Kindern oder im Bereich Gesundheit und medizinische Aufklärung. Es wird nicht immer leicht sein, doch du machst Erfahrungen, die dir ganz neue Horizonte eröffnen werden.
Frau sitzt am Laptop 4. Auslandspraktikum
Echt praktisch: Mit einem Auslandspraktikum kannst du eine perfekte Basis für den Karrierestart schaffen. Und dich ganz nebenbei in der Wunschdestination einleben – denn umso länger, umso besser. Praktika ab einem Zeitraum von sechs Monaten werden von Unternehmen stärker geschätzt als solche, die nur die Semesterferien überdauern.
Zwei Mädchen auf dem Sofa lesen im Buch und auf dem Laptop 5. Auslandsstudium
Das ist schlau: Ob Auslandssemester oder ganzes Grundstudium – lerne nicht nur Land und Leute intensiv kennen, sondern an einem Campus deiner Wahl auch Fachspezifisches. Du kannst auch variieren und dich an unterschiedlichen Fakultäten einschreiben. So wird die Zeit nach dem Abitur zur sinnvollen und zugleich unvergleichlichen Wissensreise.

Bester Schutz auf Reisen

Je nachdem, wie lange der Trip werden soll, lassen sich all diese Möglichkeiten auch kombinieren. Doch egal, wie eure Kinder ihre Auslandszeit verbringen, eine gute Absicherung sollte immer mitreisen.

> Mehr Infos zum Schutz auf langen Reisen findet ihr hier

Das könnte euch auch interessieren:

Ideen für Geschenke, die bestimmt keiner umtauscht.
Euch fehlt noch der passende Weihnachtsbaumschuck? Mit dieser Anleitung gelingen euch tolle Figuren im Handumdrehen.
Ihr seid noch auf der Suche nach dem ultimativen Ausstechplätzchen-Rezept? Es soll schnell, einfach und gelingsicher sein? Dann werdet ihr jetzt fündig.