• Kind mit Deutschlandfahne

Europameisterschaft 2021: Das große Fußball-Familienfest zu Hause

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli findet die Fußball-Europameisterschaft ­statt. Hier zeigen wir euch, wie ihr aus dem Turnier ein tolles Event für euch und eure Kids machen könnt.

Im vergangenen Jahr musste die Fußball-Europameisterschaft wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Nun kann das Event endlich stattfinden. Los geht es am 11. Juni mit dem Eröffnungsspiel in Rom. Einen Monat später, am 11. Juli, steigt das Endspiel in London. Bei der ersten paneuropäischen EM der Geschichte rollt der Ball in insgesamt elf Ländern. So viele Zuschauer wie bei den vorherigen Turnieren können die Teams pandemiebedingt diesmal leider nicht in den Stadien anfeuern. Auf eine tolle Fußballatmosphäre müsst ihr aber trotzdem nicht verzichten. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie ihr das gemeinsame Fußballgucken vor dem heimischen Fernseher in ein großes, buntes Fest für die ganze Familie verwandeln könnt. Lasst euch inspirieren!
Familie schaut Fußball
Tippspiel

Wer tippt am besten?

Deutschland spielt in Gruppe F, zu der auch Frankreich, der amtierende Europameister Portugal und Ungarn gehören. Hier, wie auch in allen anderen Vorrunden-Gruppen und in der K.-O.-Runde, erwarten euch viele aufregende Spiele. Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgt unser EM-Tippspiel, das ihr mit wenig Aufwand gemeinsam mit euren Kindern auf die Beine stellen könnt.

Und so geht’s:

Ladet euch aus dem Internet einen EM-Spielplan herunter. Vor dem Eröffnungsspiel gibt jedes Familienmitglied seine Tipps für alle Vorrundenspiele ab. Wem das zu viel ist, kann man auch nur die Partien einer einzelnen Gruppe, etwa die der deutschen, tippen. Nach jedem Spiel werden die Tipps mit den tatsächlichen Resultaten verglichen und entsprechende Punkte verteilt:

  • fünf Punkte, wenn man das Ergebnis genau richtig getippt hat
  • drei Punkte, wenn man zwar nicht das Ergebnis exakt vorhergesagt hat, dafür aber die Tendenz (Sieg, Unentschieden oder Niederlage) und die Tordifferenz richtig ist
  • einen Punkt, wenn man die Tendenz richtig getippt hat

Den jeweils aktuellen Punktestand notiert ihr auf einem Blatt Papier oder einer kleinen Tafel. Ist die Gruppenphase vorbei, tippt ihr nach und nach alle Spiele der K.-O.-Runde bis zum Finale. Wer am Ende der EM die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt – und wird mit einem kleinen Preis belohnt.

Essen

Durch Europa schlemmen

Die EM-Spiele sind eine perfekte Gelegenheit, gemeinsam mit euren Kindern in andere Länder und Kulturen reinzuschnuppern. So könnt ihr bei jedem Spiel eurer Lieblingsmannschaft statt Bratwurst vom Grill bekannte Speisen aus dem Land des gegnerischen Teams servieren. Wie wäre es zum Beispiel zum Spiel Deutschland gegen Ungarn mit Pogácsa, einem herzhaften Gebäck?

Für ein Blech Pogácsa braucht ihr:

  • 100 ml lauwarme Milch + etwas Milch zum Einstreichen
  • 20 g frische Hefe
  • 1 EL Mehl
  • ½ TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 11 g Salz
  • 200 ml Crème fraîche
  • 2 Eier
  • 170 g geriebenen Käse und ca. 60 g zum Bestreuen

Und so geht’s:

Die lauwarme Milch mit Hefe, Zucker und dem Esslöffel Mehl verrühren und 15 Minuten abgedeckt stehen lassen. Die übrigen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, die Hefemischung hinzufügen und alles gut verkneten. Den Teig über Nacht in einer abgedeckten Schüssel in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen und runde Kreise mit einem Durchmesser von circa 5 cm ausstechen. Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Milch bestreichen und mit etwas Käse bestreuen. Dann die Pogácsas 25 bis 30 Minuten backen lassen, bis sie leicht gebräunt sind. Fertig ist ein lecker-käsiger Snack für den Fußballabend!

Familie schaut Fußball

Echtes Stadion-Feeling

Fußballfans bringen mit ihren Trikots und Fahnen jede Menge Farbe in die Stadien. Ihr wollt Ihnen nacheifern? Kein Problem. Wie wäre es mit einer selbstgemachten Girlande mit den Flaggen eurer Lieblingsmannschaft oder vielleicht sogar aller teilnehmenden Länder? Die ist nicht nur einfach herzustellen, sondern verströmt auch echtes EM-Stadionfeeling in eurem Wohnzimmer.

Für eine Fahnengirlande braucht ihr:

  • Pappe oder festes Papier für die Schablone
  • Weißes Papier
  • Klebestift
  • Schere
  • Schnur, Länge nach Bedarf

Und so geht’s:

Aus dem festen Papier eine rechteckige Schablone anfertigen. Dazu ein längliches Rechteck mit den Maßen 10 x 30 cm zeichnen. Die Schablone auf das weiße Papier legen und entlang ihrer Ränder so viele Fahnen ausschneiden, wie ihr benötigt. Knickt das Papier nun in der Mitte, sodass beide Hälften genau aufeinander liegen. Die Schnur bereitlegen und die vorgeknickten Fahnen in kleinen Abständen daraufsetzten. Achtet darauf, etwas Schnur an beiden Enden freizulassen, damit ihr die Girlande später leichter befestigen könnten. Gebt nun etwas Kleber auf die Innenseiten der Fahnen und drückt die Papierhälften zusammen. Jetzt nur noch die Flaggen nach Wunsch bemalen und fertig ist die EM-Dekoration!

Das könnte euch auch interessieren

Wann bekomme ich ein Handy? An dieser Frage kommt heutzutage wohl kaum ein Elternhaus vorbei. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt und worauf sollten Eltern achten?
Während der ersten Jahre durchlaufen die Kleinen diverse Kleidergrößen – ein teures Vergnügen, für das es jedoch kostengünstige Alternativen gibt.
Damit eure Kleinen lange Freude an ihren Zähnen haben, sollte Zähneputzen von Beginn an ganz selbstverständlich sein. Ab wann, wie oft und überhaupt - hier erfahrt ihr alles, was ihr zum Thema Zahngesundheit bei den Kleinen wissen müsst.