• Mutter und Kind toben im Kofferraum eines Autos im Hintergrund ein Wasserball

„Wie laaange noooch?“

Die gefürchtetste Frage auf der Fahrt in den Urlaub. Jetzt heißt es schnell reagieren, bevor die Stimmung kippt! Hier unsere Top 5 der besten Ablenkungsmanöver:

 

  1. Zählen, zählen, zählen: Ob Wohnmobile, gelbe Autos oder Raststätten. Alles, was die Konzentration fördert, lässt die Langeweile oft vergessen.
  2. Apropos Raststätten: Gegen Hummeln im Hintern helfen längere Pausen, in denen sich die Kinder austoben und ihre aufgestaute Energie loswerden können.
  3. Block und Bleistift: Gebt euren Kids eine Aufgabe. Sie können zum Beispiel aufmalen, wie sie sich das Ferienhaus vorstellen, oder mit welchen Fischen sie im Meer schwimmen möchten.
  4. Kategorien-Raten: Wählt eine Thema (z.B. Tiere) und geht es alle zusammen von A-Z durch: A wie Affe, B wie Bär usw. Das unterhält auch die Erwachsenen.
  5. Ein kleines Überraschungs-Spielzeug: Während der Fahrt aus der Tasche gezaubert, hebt es die Stimmung und beschäftigt die Kleinen für längere Zeit.
Und falls das Auto mal zickt: Ein guter Autoschutzbrief hilft im Fall der Fälle auf europäischen Straßen bei der Organisation von professioneller Hilfe, Leihwagen und Übernachtungsmöglichkeiten.
 

Das könnte euch auch interessieren:

Ideen für Geschenke, die bestimmt keiner umtauscht.
Euch fehlt noch der passende Weihnachtsbaumschuck? Mit dieser Anleitung gelingen euch tolle Figuren im Handumdrehen.
Ihr seid noch auf der Suche nach dem ultimativen Ausstechplätzchen-Rezept? Es soll schnell, einfach und gelingsicher sein? Dann werdet ihr jetzt fündig.