Warum ist eine private Absicherung für Sie so wichtig?

„Sollte ich ein Pflegefall werden, zahlt doch meine gesetzliche Pflegeversicherung!“ – Leider reicht diese Absicherung heute nicht mehr aus.

  • Die steigenden Pflegekosten führen zu einer immer größeren finanziellen Belastung im Pflegefall.
  • Eine höhere Lebenserwartung und die wachsende Anzahl an Pflegebedürftigen verstärken diese Entwicklung.
  • Doch von den tatsächlich anfallenden Kosten trägt die gesetzliche Pflegeversicherung im schlimmsten Fall nur die Hälfte, deshalb können schon heute viele Pflegebedürftigen ihren Anteil nicht mehr aufbringen.

Warum ist eine private Absicherung für Sie so wichtig?

„Sollte ich ein Pflegefall werden, zahlt doch meine gesetzliche Pflegeversicherung!“ – Leider reicht diese Absicherung heute nicht mehr aus.

  • Die steigenden Pflegekosten führen zu einer immer größeren finanziellen Belastung im Pflegefall.
  • Eine höhere Lebenserwartung und die wachsende Anzahl an Pflegebedürftigen verstärken diese Entwicklung.
  • Doch von den tatsächlich anfallenden Kosten trägt die gesetzliche Pflegeversicherung im schlimmsten Fall nur die Hälfte, deshalb können schon heute viele Pflegebedürftigen ihren Anteil nicht mehr aufbringen.

Die 2 wichtigsten Informationen zur Pflegeversicherung

Was ändert sich 2017 in der Pflegeversicherung?
  • Was ändert sich 2017 bei der Pflegeversicherung?

    Zum 01.01.2017 ist das zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten. Die wichtigsten Veränderungen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

    • Es spielt keine Rolle mehr, ob körperliche oder geistige Gebrechen zur Pflegebedürftigkeit führen.
    • Menschen mit Demenz und anderen geistigen und psychischen Beeinträchtigungen erhalten damit einen besseren Zugang zur Pflege.
    • Es wird fünf Pflegegrade statt drei Pflegestufen geben.
    • Das Begutachtungsverfahren wird geändert. Künftig kommt es darauf an, wie selbstständig der Versicherte noch ist.

    Auch wenn sich die finanzielle Situation der Pflegebedürftigen verbessern wird: Eine Pflegelücke wird es weiterhin geben. Eine zusätzliche private Pflegevorsorge ist und bleibt daher wichtig – auch nach der Umsetzung der Pflegereform.
     
    Die Provinzial bietet Ihnen individuelle Absicherungsmöglichkeiten, welche die Gesetzesänderungen berücksichtigen. 

Was ist die Provinzial Pflegevorsorge?

Ihre Rundum-Pflegeabsicherung der Provinzial

Die Angebote der Provinzial auf einen Blick

Sie haben Fragen zur Pflegeversicherung? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wieso brauche ich eine private Pflegevorsorge?
  • Ein langes Leben, ist etwas, was sich viele wünschen. Gleichzeitig nimmt aber mit einer hohen Lebenserwartung auch das Risiko zu, im hohen Alter auf Pflege angewiesen zu sein.

    Die gesetzliche Pflegeversicherung umfasst nur eine Grund-Absicherung. Im Pflegefall reicht diese oft nicht aus. Durch eine private Pflegevorsorge sichern Sie sich ab, damit Sie auch im Fall einer Pflegebedürftigkeit die zu erwartenden Kosten stemmen können.

Wie hoch ist die staatliche Förderung?
  • Seit dem 1. Januar 2013 wird die private Absicherung für den Pflegefall mit einem Anteil von 60 Euro im Jahr staatlich gefördert.

Wann habe ich Anspruch auf staatliche Förderung?
  • Selbst, wenn Sie monatlich nur zehn Euro für Ihre Absicherung ausgeben, haben Sie bereits Anspruch auf einen staatlichen Zuschuss.

Worin unterscheiden sich Pflege-Bahr und FörderPflege?
  • Beide Tarife sind leistungsgleich und unterscheiden sich nicht. Tatsächlich ist der FörderPflege-Tarif lediglich eine Produktbezeichnung der Union Krankenversicherung und ist synonym zum Pflege-Bahr.

Wir beraten Sie gerne persönlich

Das könnte Sie auch interessieren